fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Auf dieses Comeback haben alle gewartet. Nach Star Trek: Nemesis werde Jean-Luc Picard von der Leinwand verschwinden und seine Uniform endgültig an den Nagel hängen – kaum jemand zweifelte daran und seit 2002 war es traurige Gewissheit. Jetzt die Überraschung: Der Kapitän kehrt zurück! Mit einer eigens auf ihn zugeschnittenen Produktion.

Eines der bedeutendsten Kapitel in der Geschichte des Raumschiff-Enterprise-Franchises schien längst abgeschlossen zu sein. Nur wenige Optimisten hielten es nach dem letzten Kinofilm um Picard und seine Crew für möglich, dass der bei Fans und Feuilletonisten gleichermaßen beliebte Kapitän jemals wieder an Bord seines Schiffs zurückkehren würde. Ein Abschied für immer? Denkste! Seiner Reaktivierung steht nichts mehr im Weg, der große Traum aller Star-Trek-Fans wird demnächst wahr.

In den vergangenen 16 Jahren befolgte Sir Patrick Stewart Spocks Rat, lebte lange und in Frieden, widmete sich diversen X-Men-Filmen und anderen Projekten – doch bereits 2017 überraschte er mit Aussagen, die aufhorchen ließen, obgleich sie noch keine konkreten Comeback-Pläne offenbarten. Für einen im Star-Trek-Universum spielenden Tarantino-Film würde er gerne noch einmal in seine Paraderolle zurückkehren, erzählte Stewart damals. Nachdem Alex Kurtzman, einer der Macher des neuesten Serien-Ablegers Star Trek: Discovery im Juni 2018 den Vertrag mit den ausführenden CBS Television Studios um fünf Jahre verlängerte, rückte ein Comeback Patrick Stewarts allmählich in greifbare Nähe. Jetzt steht fest: Tatsächlich wird er bald wieder als Captain Picard zu sehen sein, wenn auch nicht als Hauptfigur eines Kinofilms.

Mit der offiziellen Ankündigung seiner bevorstehenden Rückkehr sorgte der Schauspieler am 4. August nichtsdestotrotz für einen unerwarteten Energieschub im Star-Trek-Universum. Über Twitter bestätigte der inzwischen 78-Jährige, was er zuvor bei einer Convention in Las Vegas verkündet haben soll: Die Uniform hat nicht ausgedient, die Geschichte geht weiter – und zwar richtig. Geplant ist nicht etwa ein Gastauftritt in Star Trek: Discovery, sondern weitaus Bedeutenderes. Der nordamerikanische Streamingdienst CBS All Access arbeitet derzeit u. a. an einer weiteren Star-Trek-Serie, die dort ansetzen dürfte, wo 2002 (vorerst) alles endete. Das nächste Kapitel im Leben Jean-Luc Picards soll im Mittelpunkt der Handlung stehen. Über den Titel, die Inhalte und weitere Besetzung der Serie wurden noch keine Einzelheiten bekannt.

„Es wird mich immer mit Stolz erfüllen, Teil von Star Trek – das nächste Jahrhundert gewesen zu sein, doch als wir 2002 den letzten Film abgedreht hatten, fühlte es sich so an, als sei meine Zeit mit Star Trek an ihrem natürlichen Ende angelangt“, schrieb Patrick Stewart bei Twitter. Nach so langer Zeit noch einmal als Captain Picard in Erscheinung treten und bisher unbekannte Facetten des beliebten Charakters erkunden zu dürfen, sei für ihn eine ebenso unerwartete wie freudige und belebende Überraschung. Das gibt Energie!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen